YanuxNet ist eine Geräte-Serie zur Erfassung- und Steuerung verschiedener elektrischer Größen. Das wesentliche Merkmal der YanuxNet-Geräte ist, dass sie über Ethernet bis zu 100m Länge mit dem Netzwerk verbunden werden und mittels Power-Over-Ethernet (PoE)  ohne zusätzliche Stromversorgung nur über einen PoE-Hub zu betreiben sind. Die Verkabelung stützt sich damit auf eine vorhandene Ethernet-Infrastruktur. Bei Neuinstallation sind preisgünstige CAT-5-Kabel einsetzbar ohne weitere Versorgungskabel oder Netzteile für die Stromversorgung. Die Versorgung der YanuxNet-Geräte wird von handelsüblichen PoE-Ethernet-Hubs wie z.B. dem PowerDsine oder LevelOne FSW-0513 übernommen.

Die Geräte basieren auf dem YanuxNet, einem Protokoll für TCP/IP und USB zum Vernetzen von Sensoren und Aktoren.

Die PowerDsine Reihe liefert Strom über standardmäßige Ethernet-Verkabelung für bis zu 48 Endgeräte ohne die vorhandenen Ethernet-Switches austauschen zu müssen. Es ist eine Power-over-Ethernet-Technologie mit umweltfreundlichen Lösungen, die Leistung über alle vier Paare eines CAT-5 (oder besser) Kabels übertragen. Mit der PowerDsine-Infrastruktur bietet sich eine sehr elegante Methode an, alle YanuxNet-Geräte zu verbinden. Es wird nur eine Verbindung für Ethernet und Stromversorgung benötigt.